Speisekarte
noch kein, Farbratte - weiblich noch kein, Farbratte - weiblich
Alter: 8 Wochen
Zuhause: D-12353 Berlin
Inseriert am: 19.01.2011
€ 10,00
Farbratte - unbekannt Farbratte - unbekannt
Alter: 4 Wochen
Zuhause: D-87437 Kempten
Inseriert am: 12.01.2011
€ 10,00
Hausratte - weiblich Hausratte - weiblich
Alter: 8 Wochen
Zuhause: D-19063 schwerin
Inseriert am: 08.01.2011
€ 5,00
-, Farbratte - weiblich -, Farbratte - weiblich
Alter: 8 Wochen
Zuhause: D-40764 Langenfeld
Inseriert am: 06.01.2011

Ratten sind Leckermäuler; darin unterscheiden sie sich nicht im geringsten von uns Menschen. Und in Bezug auf ihren Geschmack sind sie mindestens genausolche Individualisten wie wir. Wenn es allerdings an Nahrung mangelt, sind sie plötzlich überhaupt nicht mehr wählerisch. Über Essensreste, Seife, Gummi und andere Kunststoffe fressen sie so ziemlich alles - egal ob das Zeug überhaupt einen Nährwert hat oder nicht. Es kann demnach nicht allzu schwierig sein, sie zu ernähren. Allerdings will man als Rattenliebhaber ja in der Regel nicht nur die Ernährung sicherstellen, sondern den Pelznasen mitunter eine Freude machen oder sogar durch gezielte Zuteilung von Leckerbissen bestimmte (Dressur-) Effekte erzielen. Von daher ist es sicherlich interessant, zu erfahren, was es auf dem offiziellen Tiernahrungsmittelmarkt inzwischen für Ratten gibt und was die Ratties selbst davon halten.........

Der herkömmliche kleine Zooladen an der Ecke hat - wenn überhaupt - leider meist nur eine recht kleine Auswahl an speziellen Produkten für Ratten und beschränkt sich dabei meist noch auf Erzeugnisse eines einzigen Herstellers. Wer vergleichen will und dabei eventuell feststellt, dass seine Pelznasen ein Futter bevorzugen, das vor Ort nicht bezogen werden kann, ist daher regelmäßig auf den Versandhandel angewiesen. Eine (damals - ich war lange nicht da) gute Adresse für den internetversierten Tier- (nicht nur Ratten-) halter dürfte in diesem Zusammenhang Zooplus sein:
zooplus.de
Neben den hier genannten Produkten fütterte ich natürlich diverses Obst sowie Gemüse und dergleichen. Da die Geschmäcker selbst weniger Ratties dabei aber immer sehr verschieden waren, gehe ich davon aus, dass wohl jeder Rattenbesitzer selbst herausfinden muss, was seine Pelznasen dabei bevorzugen und verzichte hier auf nähere Angaben.

 

Hauptfutter
Hauptsächlich fütterte ich eine zu meinen Anfangszeiten wohl gerade recht neue "Rattengeil"-Mischung von Vitakraft. Sie enthielt Haferflocken, Nüsse, Rosinen, Flakes und herzförmig gepresste Pellets. Dieses Futter wurde von allen meine Ratten gern angenommen und schien alles zu enthalten, was die Ratties so benötigen. Bevor es dieses Futter gab, habe ich Meerschweinchen- oder Hamsterfutter verwendet, wobei von diesem immer wieder bestimmte Bestandteile - insbesondere Getreidekörner - übriggelassen wurden, solange es genug Nachschub an den restlichen Bestandteilen gab. Neben der stetig wachsenden "Rattengeil"-Futter-Kollektion von Vitakraft waren damals noch Ratten-Mischungen von "Mucki" und von Rosenlöcher sowie von "Supreme Petfoods" (jetzt "ProPet") erhältlich, die ich meinen Ratten allesamt auch angeboten hatte, wobei sie mir durch Ignoranz und "demonstrativ angewidertes Anknabbern" allerdings ganz fix die gelb-rote Karte zeigten..........

Drops
Fast täglich gibt es bei mir pro Pelznase einen Nager-Drops - genannt "Rondi". Auch diese Drops sind übrigens von Vitakraft (das ist wirklich Zufall und nur durch meine Ratties bedingt !!!), und werden genüsslich und vor allem allein (!) verspeist. Diese Drops bestehen innerlich aus hartem Gebäck und sind außen mit einer leckeren Schicht aus grünlichem - ja was ist das eigentlich? - :-))) überzogen. Ich hatte bis jetzt noch nicht eine einzige Ratte, die mir diese Leckerbissen nicht wie wild aus der Hand gerissen hat. Leider nahmen zumindest hier in Mecklenburg-Vorpommern nach und nach alle Anbieter von Tierfutter diese Drops aus dem Angebot, obwohl sie ja offenbar für alle Arten von Nagern gedacht waren. Ob es sie noch gibt, weiß ich daher nicht. Sie ließen die sonst üblichen Joghurt-Drops in der Gunst meiner Ratten jedenfalls komplett hinter sich......

Kraecker
Auch von Vitakraft und hierzulande fast noch schwerer zu bekommen als die "Rondis" waren die "Kräcker" in der zumindest von meinen Ratties bevorzugten Variante - der "Corn & Fruit" - Version. Sie enthielten verschiedene Saat-Körnereien, Nüsse, Mineralien sowie Gebäck-Stücke und Honig. Die Kräcker waren wirklich nur Zusatzfutter und wurden von den Ratties nur dann in Anspruch genommen, wenn entweder das "normale" Futter knapp zu werden schien oder sie aus irgendwelchen anderen Gründen einen Heißhunger auf diese Art von Futter entwickelten. Dementsprechend reichten diese Kräcker manchmal wochenlang, manchmal aber auch nur 2 Tage.

Nager-Krokant

Da sich bei meinen Ratten in jedem Käfig mindestens zwei Futternäpfe befanden, füllte ich einen davon meistens nicht mit dem Hauptfutter, sondern mit einer im Zoohandel lose als Nager-Krokant angebotenen Mischung. Sie enthielt Kürbis- und Sonnenblumenkerne, trockene Maiskörner (teilweise aufgequollen, als Natur-Popcorn), andere Getreidekörner, Cornflakes, Johannisbrot sowie kleine, bunte und sehr harte Gebäckbrocken. Das Johannisbrot verlieh dem Ganzen ein ziemlich starkes fruchtiges, sehr appetitliches Aroma, das offenbar auch den Ratten gefiel. Es sind sicher immer wieder auch verschiedene andere Mischungen erhältlich; in der Gunst meiner Ratten machte jedoch eindeutig diese Nager-Krokant-Mischung das Rennen.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!